Geissenhalter
Hinteres Kandertal e.V.
Geissenhalter
Direkt zum Seiteninhalt


Presseerklärung
Geissenhalter Hinteres Kandertal e.V.

 
Der Vorstand des Geissenhalter Hinteres Kandertal e.V. hat nach reiflicher Überlegung und ausführlicher Diskussion einstimmig entschieden, das ursprünglich für den 12.07.2020 im Steinbruch von Lütschenbach geplante Geissenfest abzusagen. Die Gründe für die Absage sind u.a.:
 
 
Erstens die fehlende Mitwirkung der Vereinsmitglieder. Ein schriftlicher Aufruf des Vorstandes im vergangenen Jahr, sich am Fest, insbesondere beim Auf- und Abbau, zu beteiligen, fand keinerlei Resonanz.
Die Folge davon war, dass lediglich die Vorstandsmitglieder und deren Angehörige, die teilweise nicht einmal Vereinsmitglieder sind, sowie einige immer wieder treue Helfer im Arbeitseinsatz waren.
Dies ist für ein Fest der Größenordnung im Lütschenbacher Steinbruch nicht ausreichend.
 
 
Hinzu kommt, dass derzeit die alte Kantine im Steinbruch, die bisher als Kaffeestube genutzt wurde, nicht zur Verfügung steht und zahlreiche benötigte Gerätschaften nicht vorhanden sind und angeschafft bzw. angemietet werden müssten.
 
 
Zum zweiten sind in der zurückliegenden Zeit die Kosten und Gebühren für die Veranstaltung derart angestiegen, dass nur noch Verluste eingefahren werden konnten. Diese Verluste lassen sich auch durch den Verkauf von Waren nicht auffangen.
 
 
Der Vorstand bedauert diese Entwicklung außerordentlich und hofft, dass das traditionelle Geissenfest mit mehr Unterstützung sowohl in personeller wie auch in finanzieller Hinsicht künftighin wieder stattfinden kann.

© 2018 Geissenhalter Hinteres Kandertal e. V.
Zurück zum Seiteninhalt